Ausgehen - Sport | Ernährung


Baden-Württemberg Sommerspiele Special Olympics 2013 in Karlsruhe

18. bis 21. Juni 2013

600 Athleten mit geistiger Behinderung kämpfen in 10 Disziplinen. Sie strahlen um die Wette, begeistern das Publikum mit ihrem sympathischen, mitreißenden Kampfgeist, sie sind Stars mit einem außergewöhnlichen Verständnis für Fairplay und Teamgeist: Sportlerinnen und Sportler mit geistiger Behinderung. Sie kämpfen für persönliche Erfolge, aber auch um Anerkennung innerhalb der Gesellschaft.

Vor genau fünf Jahren verwandelten die Special Olympics-Athleten mit den "National Games 2008" Karlsruhe in die größte Fanmeile des Behindertensports - mit nachhaltiger Wirkung bis heute. Seitdem nimmt die Sportorganisation für Menschen mit geistiger Behinderung, voran mit der Geschäftsstelle von Special Olympics Baden-Württemberg, in Karlsruhe einen festen Platz ein. In diesem Sommer kehren die Special Olympics BAWÜ Spiele auf Bundesland-Ebene nach Karlsruhe zurück. Special Olympics, die weltweit größte Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung, ist vom 18. bis 21. Juni mit den erstmals stattfindenden "Special Olympics Baden-Württemberg Spielen 2013" zu Gast in Karlsruhe. 600 Athletinnen und Athleten werden an diesen vier spannenden Tagen in zehn Disziplinen an den Start gehen. Neben den Sportarten Schwimmen, Leichtathletik, Judo, Kraftdreikampf, Tischtennis, Beachvolleyball, Tennis und Boccia gibt es für alle Teilnehmer auch ein Wettbewerbsfreies Angebot.

Seit Monaten bereiten sich die behinderten Sportler auf die Baden-Württemberg Spiele in Karlsruhe vor, alle mit dem Ziel, unbedingt dabei zu sein, das Publikum mit ihren außergewöhnlichen Leistungen zu begeistern und ihr Bestes zu geben, einige von ihnen mit dem Ziel, neue Rekorde aufzustellen, wie beispielsweise die Gewichtheberin Nicole Reimann.

Die Austragungsorte konzentrieren sich im Wesentlichen rund um die Europahalle, um den Sportlern, ihren Betreuern und vor allem auch dem Publikum Spiele der kurzen Wege zu bieten: Schwimmwettkämpfe im Europabad, Leichtathletik im Beiertheimer Stadion sowie Beachvolleyball, Tennis, Boccia und die Wettbewerbsfreien Angebote in den Sportanlagen des SVK Beiertheim, Tischtennis und der Kraftdreikampf in der Europahalle. Dort findet am 18. Juni, von 18 bis 20 Uhr auch die Eröffnungsfeier statt (Eintritt: 2 Euro für Nichteilnehmer, Familienpreis 6 Euro).

Die Reit-Wettbewerbe werden in der Reitanlage Hubertushof Linkenheim-Hochstetten ausgetragen, Judo beim Budo Club Karlsruhe. Alle Wettbewerbe sind für die Besucher eintrittsfrei.

Die offiziell vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) anerkannte Organisation Special Olympics organisiert ganzjährig Trainingsprogramme und Wettbewerbsveranstaltungen - von der lokalen bis zur internationalen Ebene - mit dem Ziel, die Fitness, aber vor allem auch das Selbstwertgefühl und die Lebensfreude von Menschen mit geistiger Behinderung durch regelmäßige sportliche Aktivitäten zu steigern sowie deren Integration und Akzeptanz in der Gesellschaft zu fördern. Die Teilnahme an den Trainings- und Wettbewerbsangeboten steht allen Menschen mit geistiger Behinderung, unabhängig von der Art oder des Grades der Behinderung, offen.

Weitere Informationen zu den Special Olympics Baden-Württemberg 2013:
www.so-bw.de





Immer informiert sein: Melden Sie sich für den  Newsletter  von karlsruhe-entdecken.de an.


zurück