Ausgehen - Führungen | Vorträge


Bodenlose EFFEKTE, Stadtgeburtstag Karlsruhe 2013

Wissenschaft zum Mitmachen und Zuschauen auf dem Karlsruher Friedrichsplatz

Am Samstag, 29. Juni, wird der Karlsruher Friedrichsplatz zum Experimentierfeld und Mitmach-Labor. Von 10 bis 18 Uhr bringen zahlreiche Veranstaltungen Klein und Groß das Thema "Wissenschaft" auf spielerische und unterhaltsame Weise näher. In vier Zelten bietet das Staatliche Museum für Naturkunde gemeinsam mit Kooperationspartnern verschiedene Mitmachaktionen mit Bezug zur Großen Landesausstellung "bodenlos – durch die luft und unter wasser" an. Ein buntes Bühnenprogramm rundet die "bodenlosen EFFEKTE" ab und sorgt für gute Unterhaltung.

"Am Wissenschaftsfestival EFFEKTE sind auch zahlreiche Kultureinrichtungen," erläutert Norbert Käthler, Geschäftsführer der Stadtmarketing Karlsruhe GmbH. "Ich freue mich, dass im Rahmen der Großen Landesausstellung das Thema ?bodenlos? auch bei den EFFEKTEN erlebbar wird."

Effekte und Experimente rund um die Elemente Luft und Wasser erwarten die Besucherinnen und Besucher in den vier Aktionszelten. Mitglieder des Modellflugsportvereins Ettlingen veranschaulichen beim EFFEKT "Kinderfliegen" mittels Schaummodellen die Phänomene "Gravitation" und "Fliegen". Anhand von mit Backpulver gefüllten U-Booten wird der chemische Auftrieb erklärt und beim EFFEKT "Druckluftantrieb" wird ein Raketenmodell über Druck auf einen Lufttank abgeschossen. Die Duale Hochschule Baden-Württemberg lässt einen Stratosphärenballon steigen und verfolgt seinen Weg in die Stratosphäre auf einer elektronischen Landkarte. Kinder können außerdem an einem Luftballon-Wettbewerb teilnehmen.

Auch auf der Aktionsbühne geht es "wissenschaftlich" zu. Den Auftakt macht um 14 Uhr das Jakobus-Theater mit dem Science Comedy Stück "Physics vs. Chemistry – der Showdown", das eigens für EFFEKTE geschrieben wurde. Im Anschluss wird die Auflösung des bodenlos-Gewinnspiels und damit der Gewinner des Fallschirmsprungs bekannt gegeben. Um 17 Uhr machen im Rahmen von "Karlsruhe klingt – music to go" Studierende der Hochschule für Musik Station auf dem Friedrichsplatz. Zwei Studierende des Kommunikationsdesigns der Hochschule für Gestaltung stellen bei ihrer Science Vision Show um 17.30 Uhr neue Wissenschafts-Präsentationsformen vor, ganz nach dem Motto "Design erklärt Wissenschaft". Durch das Programm führt der Komiker Hausmeister Blaumann, der gemeinsam mit seiner Mülltonne Hugo Müller für allerlei Schabernack und eine saubere Veranstaltung sorgen wird.

Die bodenlos-Ausstellung des Naturkundemuseums ist den ganzen Tag für Besucherinnen und Besucher geöffnet. Eine ganz besondere Führung erwartet sie um 15 Uhr, wenn das Karlsruher Künstlerinnen-Paar ANA&ANDA das Publikum mitnimmt auf eine musikalische Reise durch die Ausstellung. Mit Fischgesängen, Vogelpfeifen und dutzenden von Instrumenten bringen sie die Ausstellung zum Klingen.

Der Eintritt zu allen Open-Air-Veranstaltungen auf dem Friedrichsplatz ist frei. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Am 21. Juni ist das neuartige Karlsruher Wissenschaftsfestival EFFEKTE gestartet. Bis zum 30. Juni wird ganz Karlsruhe dabei zum Mitmach-Labor. Rund 250 Veranstaltungen in über 50 Einrichtungen geben spannende Einblicke in die Welt der Wissenschaft.





Immer informiert sein: Melden Sie sich für den  Newsletter  von karlsruhe-entdecken.de an.


zurück