Ausgehen - Konzerte | Feste | Partys


Das Fest in Karlsruhe - die Vorwoche -

17. Juli bis 22. Juli

Nicht nur DAS FEST selbst bietet Top Acts. Auch das umfangreiche Programm in der Vorwoche wird die Besucher begeistern.

Samstag, 17.7. 20:00 Uhr

The Fireflies & Taxi Sandanski

Handgemachtes verspricht das Doppelpaket zum Auftakt der Cafébühnen-Konzerte in der FEST-Vorfreudenwoche. Taxi Sandanski aus Karlsruhe haben sich mit ihren Balkan Beats mittlerweile durch zahlreiche Live-Auftritte über die Region hinaus einen Namen gemacht. Die siebenköpfige Band schafft die Symbiose von traditionellem Gypsy und Balkandisko. Trompete, Tuba, Saxofone, Klarinette, Akkordeon, (E)-Bass und (E)-Gitarre, Perkussion und Gesang ergeben den unverkennbaren Taxi-Sound, in dem bekannte Balkan-Hits und eigene Stücke gerne auch zum Tanzen erklingen. Vorneweg bieten die Fireflies - das sind Hannah und Lukas, zwei Abiturienten aus Karlsruhe - ein Spektrum von Acoustic-Pop bis Rock aus drei Jahrzehnten guter Musik. Seit vier Jahren bilden die beiden ein mittlerweile eingespieltes, straßenmusikerprobtes Team, das den mehr oder weniger bekannten Vorlagen eine eigene Note verpasst.
Mehr Infos findet ihr unter www.myspace.com/taxisandanski >>


Vor dem FEST - von Gospel bis Jazz

Erstmals bietet der Sonntag vor dem FEST ein ganztägiges Programm auf der Café-Bühne.


Sonntag, 18.7. 11:00 Uhr
Spirited Voices

Die Spirited Voices haben sich schon in die Herzen vieler Menschen gesungen. Im vergangenen März wirkte der Karlsruher Gospel-Chor beim ZDF-Fernsehgottesdienst mit. Neben dem satten Zusammenklang überzeugen bei dem von Johannes Blomenkamp geleiteten 30-köpfigen Chor vor allem die Solisten, von denen einige auch in anderen Formationen aktiv sind. Mit ihrem Auftritt geben sie einen kleinen Vorgeschmack auf das zweite Septemberwochenende, an dem sich mehr als 100 Gospelchöre zum Internationalen Gospelkirchentag in Karlsruhe treffen.


Sonntag, 18.7. 13:30 Uhr
Asgard & Akkordeon

Seit elf Jahren mit Gänsehautstimme und ihrem Akkordeon auf Straßen und Bühnen unterwegs ist die Karlsruherin Asgard. Anspruchsvoll wandelt sie zwischen Musette und französischem Chanson. Lieder von Edith Piaf, Jacques Brel, George Brassens oder Barbara interpretiert sie mit herzerfrischendem Charme und ausdrucksstarker Stimme. Mit heiteren Musette-Melodien lädt sie zum Träumen und Tanzen ein.


Sonntag, 18.7. 16:00 Uhr
KIT Big Band

Relativ jung ist der Name der KIT-Big Band, doch die von Dr. Günter Hellstern geleitete Formation hat als Universitäts-Big-Band eine lange Tradition. Sie präsentierte ihre swingenden Klänge mehrfach beim berühmten Jazzfestival in Montreux und nahm mehrere CDs auf. Mit ihrem Programm, das von Swing über Salsa zu Funkgeprägten Stücken reicht, schaffen es die Musiker immer wieder, ihr Publikum zu begeistern. Als Glanzlicht wird die halbbrasilianische Sängerin Marianne Martin mit Samba und Bossa Nova der Kulisse am See einen Hauch von Bahia verleihen.


Sonntag, 18.7. 20:00 Uhr
Curbside Prophets & Jan Wittmer

Die Bordsteinpropheten haben es musikalisch faustdick hinter den Ohren, denn sie halten nicht besonders viel von original gespielter Covermusik, sondern arrangieren ihre Vorlagen rotznasenfrech in deftig tanzbare Versionen um. Funk-Rock-Reggae-Surf nennen die vier Jungs um den, vor allem auch mit seiner eigenen Band bekannten Justin Nova, ihren Stil, der den Musikliebhabern Bewunderung abnötigt, der ganzen Gemeinde aber größten Spaß bereitet. Bevor die Jungs die Redensart vom Propheten im eigenen Lande widerlegen, steht mit dem Karlsruher Singer/ Songwriter Jan Wittmer ein Mann mit gefühlvoller Stimme und authentischen Akustik-Songs mit eingängigen Melodien im Mittelpunkt. Wittmer hat in den vergangenen beiden Jahren nicht nur den ersten KOHI Song-Slam für sich entschieden, sondern bei verschiedenen Gelegenheiten, nicht zuletzt auch auf der Straße, nachhaltig auf sich aufmerksam gemacht.


Montag, 19.7. 20:00 Uhr
Rüdiger Wolfs Acoustic Soul

Der studierte Pianist und Sänger Rüdiger Wolf ist Musiker mit Leib und Seele. Vor allem letztere kommt bei seinem aus einem großen Musikerpool schöpfenden Dauerprojekt Acoustic Soul ausgiebig zum Tragen. Gefühlvoll und dynamisch verleiht Rüdiger Wolf altbekannten Soul Nummern und Jazz Standards eine charmante Note. Für das FEST-Café hat er eine Quartettbesetzung mit dem Bassisten Wlad Larkin, Martin Greule am Schlagzeug und der Sängerin Sibylle Laux zusammengestellt.


Dienstag, 20.7. 20:00 Uhr - Café-Bühne
Bobby Shadow & The Incredible ECP +
Paule Popstar & The Burning Elephants

Zwei der vergnüglichsten Reifeherrenbands der Region treffen an diesem FEST-Vorabend aufeinander. Paule Popstar & The Burning Elephants sind lustiger, schmutziger und pauliger als die meisten Combos weit und breit. Sie spielen die alten Klassiker der Blues-Brothers-Schule, die bärbeißigen Vokalinjurien eines Joe Cocker oder eines James Brown, sie machen aus Disco-Schunklern dreckigen Bluesrock, aber auch ganz eigenes, unberechenbares Zeug, das vom saftigen Classic Rock bis zum ironischen Kabarett- Chanson reichen kann. Ganz anders Bobby Shadow & The Incredible ECP, die ihre Coverversionen nicht nur, aber besonders gerne vom Mastermind Bobby Dylan rocken und grooven, rumpeln und donnern lassen, dass es eine wahre Freude ist.


Dienstag, 20.7. 20:00 Uhr - Podium Kunst und Kultur
Jonny Las vegas, Karksruhe



Dienstag, 20.7. 21:30 Uhr - Podium Kunst und Kultur
Pancakes, Pforzheim



Mittwoch, 21.7. 20:00 Uhr - Café-Bühne
Moojah

Eines der meistversprechensten Karlsruher Bandprojekten der jüngeren Zeit kommt mit Moojah auf die Café-Bühne. Vor sechs Jahren trafen die in Guinea gebürtige, in Hamburg aufgewachsene Sängerin Maria Fofana und Bassist Jörg Masuch in Karlsruhe aufeinander. Die eine hatte schon als Kind eine Vorliebe für tiefe Töne und vielschichtige Grooves, der andere ist von ihrer warmen Stimme und ihrer Ausstrahlung fasziniert und schreibt ihr ohne Umschweife einen Song. Damit beginnt eine lange musikalische Freundschaft, die jetzt ihre Früchte zu tragen scheint. Über die Jahre entstanden anmutige Popsongs, vertraute Geschichten, erzählt über entspannten Melodien, getragen von sinnlichen Grooves, beseelt durch Reggae und Soul, die die Beiden nun mit einer hochkarätig besetzten sechsköpfigen Band unter die Leute bringen.


Mittwoch, 21.7. 21:00 Uhr - Podium Kunst und Kultur
Der Boden, Karlsruhe



Donnerstag, 22.7. 20:00 Uhr - Café-Bühne
Music Pool

Die Karlsruher Formation steht für sexy Grooves, Spielfreude und gute Laune. Ihre Repertoir besteht aus englisch- und deutschsprachigen Titeln aus dem Pop- und Soulbereich. Neben Songs von Stevie Wonder und Bill Withers findet man im Repertoire der Band aber auch überraschende musikalische Leckerbissen von Abba, der Münchner Freiheit oder Elvis Presley. Ein kleiner fester Stamm von Musikern erweitertsich um wechselnde musikalische Gäste, die alleine schon für gehörige Abwechslung sorgen.


Donnerstag, 22.7. 21:00 Uhr - Podium Kunst und Kultur
Embryo, München


Mehr Informationen unter http://www.dasfest.net/





Immer informiert sein: Melden Sie sich für den  Newsletter  von karlsruhe-entdecken.de an.


zurück