Ausgehen - Konzerte | Feste | Partys


Draistag - der Karlsruher Fahrradtag

27.05.2011 | Einladung zum Radlerfrühstück und große Fahrradverlosung

Der Karlsruher Radtag findet in diesem Jahr am Freitag, 27. Mai, auf dem Friedrichsplatz vor dem Naturkundemuseum statt. Der früher unter dem Namen "Tag des Fahrrades" veranstaltete "Draistag - der Karlsruher Fahrradtag" beginnt mit dem Radlerfrühstück, zu dem die Stadt Karlsruhe, die AOK und der ADFC bereits zum dritten Mal einladen.

Wer also am 27. Mai zwischen 7 und 9 Uhr auf der Cityroute-Süd am Friedrichsplatz vorbei kommt, sollte dort anhalten und sich mit belegten Brötchen und heißem Kaffee verwöhnen lassen. Wie in den Jahren zuvor werden Stadträtinnen und -räte wieder bei der Frühstücksverteilung helfen. "Wir freuen uns, dass unser Frühstück von Jahr zu Jahr einen immer größeren Anklang findet", meint Friedrich Schmidt von der AOK-Mittlerer Oberrhein, "für viele Radlerinnen und Radler ist das Frühstück bereits fester Bestandteil ihres Kalenders."

Um 8 Uhr laden Pfarrerin Ulrike Krumm und Dekan Erhard Bechtold zu einer ökumenischen Radlerandacht ein. Zwischen 10 und 18 Uhr bietet der Radtag mit Proberadeln auf Pedelecs (E-Bikes), modernen Falträdern oder auch Lastenrädern sowie fachkundiger Beratung durch zahlreiche Karlsruher Fahrradfachhändler die ganze Palette rund ums Radfahren an. Das rund 50 Angebote starke Programm wartet wie immer mit einem kostenlosen Radcheck durch die angehenden Fahrradmonteure am SRH Bildungszentrum für Berufliche Rehabilitation auf. Und zur Diebstahlprävention empfiehlt sich eine Fahrradcodierung (gegen fünf Euro und Eigentumsnachweis/Personalausweis). Auf dem Conference-Bike kann man im wahrsten Sinne des Wortes im Kreise seiner Freunde durch die Stadt radeln. Der ADFC informiert darüber, was beim Radkauf zu beachten ist. Vorträge, etwa über GPS-Navigation und touristische Angebote für den Radler runden das Programm ab. Für Essen und Trinken ist ebenfalls gesorgt.

Der "Draistag" ist Auftakt für die Aktion "Mit dem Rad zur Arbeit" von AOK und ADFC. "Mit dem Rad zur Arbeit" möchte möglichst viele Menschen motivieren, zwischen dem 1. Juni und 31. August mit dem Rad zur Arbeit kommen. Informationen zum Wettbewerb gibt es im Internet unter www.mit-dem-rad-zur-arbeit.de. Über diese Adresse kann man sich auch anmelden. Der Startschuss fällt am Draistag bei einem Podiumsgespräch um 11.30 Uhr mit Bürgermeister Stapf, der ADFC-Landesvorsitzenden Dr. Gudrun Zühlke und Bernhard Ibach (stellvertretender Geschäftsführer der AOK Mittlerer Oberrhein). Mit dabei ist zudem Michael Grimm als Vertreter der L-Bank. Das Unternehmen ist Sieger im Karlsruher Wettbewerb "Fahrradfreundlichster Arbeitgeber". Die Gesprächsteilnehmer äußern sich zur Radverkehrsförderung sowie zum Spaßfaktor Fahrrad. Am Ende des Podiumsgespräches wird ein Fahrrad im Wert von 1 000 Euro verlost. Ein Teilnahmecoupon ist in der Sonderbeilage zum Draistag in der StadtZeitung vom Freitag, 20. Mai, und am Draistag an der Bühne zu finden. Wer Losglück hat, kann sich seinen Gewinn selbst unter den Angeboten der anwesenden Fahrradhändler aussuchen.

Quelle: Quelle: Stadt Karlsruhe / Presse-und Informationsamt





Immer informiert sein: Melden Sie sich für den  Newsletter  von karlsruhe-entdecken.de an.


zurück