Ausgehen - Lesungen und Bücher


Drei Kalender von Klaus Eppele wurden nominiert für die Shortlist

20.08.2015: Beim "gregor international calendar award 2016 – self-publishing calendar award" wurden zehn Shortlistteilnehmer für die zweite und finale Runde nominiert. Drei der zehn nominierten Kalender stammen vom Karlsruher Fotografen Klaus Eppele. Sie heißen: "Natur pur – Ein Buchenwald im Wandel der Jahreszeiten", "Was krabbelt denn da? – Kleine Tiere ganz groß" und "Blütenmeere".

gregor-award-Pressefoto
Die vom Graphischen Klub Stuttgart e.V., dem Ministerium für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg sowie dem Verband Druck- und Medien in Baden-Württemberg geladene Jury hat in den letzten Tagen die zehn Shortlistteilnehmer für den gregor international calendar award 2016 – self-publishing calendar award ausgewählt.

Die Jurorinnen und Juroren entschieden sich in einem sorgfältigen Verfahren dafür, aus der Menge der eingereichten Kalender zehn Shortlisteilnehmer für die zweite Runde zu nominieren. Neben gestalterischen und technischen Kriterien wurden auch Käuferinteressen und Verbraucherverhalten beurteilt.

Der Karlsruher Fotograf Klaus Eppele wurde mit drei Kalendern für die zweite Runde nominiert

Shortlist 1 Reise/Landschaft - Natur pur
Shortlist 3 Tiere - Was krabbelt denn da?
Shortlist 10 Natur & Umwelt - Blütenmeere

Die Kalender werden auch im Regierungspräsidium Karlsruhe ausgestellt
Alle nominierten Shortlistteilnehmer dürfen mit dem Prädikatslogo werben. Rechtzeitig zum Start in die Verkaufssaison ein fördernder Aspekt für den Handel und ein ins Auge fallendes Gütesiegel als Qualitätsorientierung für die Kunden.
Die nominierten Kalender werden auf der Frankfurter Buchmesse, im Januar 2016 in Stuttgart beim gregor – international calendar award, bei der gleichnamigen Ausstellung in Karlsruhe und der Buchmesse in Leipzig ausgestellt.



Weitere Infos zu Klaus Eppele: www.bildidee.net





Immer informiert sein: Melden Sie sich für den  Newsletter  von karlsruhe-entdecken.de an.


zurück