Ausgehen - Konzerte | Feste | Partys


Europäische Kulturtage 2012 | Leitmotiv Wolfgang Rihm

Karlsruhe soll in Europa klingen | Kulturtage mit mehr Selbstbewusstsein

"Wolfgang Rihm ist ein Ausnahmetalent, das seiner Heimatstadt treu ist", beschrieb OB Heinz Fenrich den zeitgenössischen Komponisten der schrägen Töne, der die Europäischen Kulturtage Karlsruhe 2012 (EKT) zum Klingen bringen soll. Auf einer Pressekonferenz am Dienstag erläuterten die Stadt Karlsruhe und das Badische Staatstheater als Veranstalter insbesondere die Themenfindung für 2012 sowie das zentrale "Leitmotiv" Wolfgang Rihm.

Am Donnerstag, 30. September, hatte sich Wolfgang Rihm bei der Biennale di Venezia in der Sparte Musik den Goldenen Löwen für sein Lebenswerk abgeholt. Dieser Termin sowie der 60. Geburtstag von Rihm am 16. März 2012 hat die Veranstalter zu der Feststellung veranlasst, Karlsruhe sei ein Kraftfeld zur Gestaltung zeitgenössischer Musik in Europa. So soll ein von der Stadt in Auftrag gegebenes Orchesterwerk von Wolfgang Rihm an dessen Geburtstag im Badischen Staatstheater uraufgeführt werden.

Von "Europäischen Kulturtagen mit mehr Selbstbewusstsein" sprach Kulturamtsleiterin Dr. Susanne Asche. Man wolle zeigen, wie Karlsruhe Musik in Europa beeinflusse. Zuletzt hatten die EKT Länder und Städte thematisiert und deren Kultur, Gegenwart oder Historie transparent gemacht. 2012 macht die Fächerstadt sich selbst zum Thema. Die EKT seien keine Einbahnstraße mehr, formulierte der designierte Generalintendant des Staatstheaters Peter Spuhler. Schon beim diesjährigen Festival mit Budapest und Pécs im Blickfeld habe es mit einem gegenseitigen Austauschprogramm kulturellen "Gegenverkehr" gegeben. Susanne Asche wollte die Veranstaltung 2012 auch als ein "Werben für eine schwer zugängliche Musik" verstanden wissen und möchte das Festival für ein Diskussionsforum zur Bedeutung der Musik nutzen.

Weitere Infos unter
http://www1.karlsruhe.de/





Immer informiert sein: Melden Sie sich für den  Newsletter  von karlsruhe-entdecken.de an.


zurück