Ausflüge & Erlebnisgeschenke - Ausflugtipps


Frühlingsluft am Ortenauer Weinpfad

Autor: Friedemann Schäfer, Stadtführer

Wenn es einen Landstrich gibt, der im Frühling buchstäblich in seiner ganzen Fülle erblüht, so ist es der Westabhang des Schwarzwaldes mit seinen Weinbergen, Obstwiesen und Laubwäldern. Auf halber Höhe der Vorberge führt der "Ortenauer Weinpfad" von Gernsbach über Baden-Baden, Bühl und Oberkirch bis Offenburg. Sein schönster Abschnitt ist wohl die Strecke um Sasbachwalden.

Von Karlsruhe aus gelangen wir mit Zug (bis Bühl oder Achern) und Bus (genaue Auskunft erteilen die KVV-Büros) in einer guten Stunde nach Obersasbach (Haltestelle Erlenbad). Von dort aus gehen wir hügelaufwärts in einer halben Stunde zum Ortenauer Weinpfad, dem wir nach Süden bis Kappelrodeck, unserem Ziel folgen. Auch im Bummeltempo braucht man für diese Strecke nicht mehr als 3 – 4 Stunden. Dabei gibt es aber viel Schönes zu sehen: im Frühjahr ein Meer von blühenden Obstbäumen, einzelne Bauernhöfe mit quellwassergekühlten Schnapsbrunnen (Selbstbedienung mit Münzeinwurf), Weinberge und immer wieder weite Fernblicke auf die Rheinebene, das Straßburger Münster und die Vogesen.

Etwa zur Hälfte der Tour kommen wir durch das malerische Weindorf Sasbachwalden, eines der schönsten des Schwarzwaldes. Wer es zum Mittagessen gerne etwas feiner mag, kann das Essen im Gourmet-Restaurant "Talmühle" mit herrlichem Freisitz genießen, das im gleichen Haus mit den "Badischen Stuben" aber auch eine einfachere Alternative bietet.

Wer die Tour mit etwas Romantik würzen will, macht von Sasbachwalden aus einen Abstecher (hin und zurück ca. ¾ Stunde) in die oberhalb des Ortes gelegene "Gaishölle", eine Waldschlucht mit riesigen Granitblöcken, Kaskaden und vielen kleinen Brückchen.

Von Kappelrodeck aus sind wir in einer guten Stunde mit dem Zug (Umsteigen in Achern) wieder in der badischen Hauptstadt.


Weiterführende Informationen

Hier können Sie auch eine kostenfreie Faltkarte bestellen.
Ortenauer Weinpfad

Autor: Friedemann Schäfer, Autor, Stadtführer, Leiter des Klassik-Nachtcafes

Friedemann Schäfer, Jahrgang 1962, studierte Sozialarbeit und Verwaltungswissenschaft. Seit 2003 bietet er Stadtführungen in Karlsruhe an zu den Themen Klassizismus und Jugendstil. Auch ist er als Dozent für klassische Musik an verschiedenen Bildungsstätten tätig. Seit Februar 2004 gestaltet Friedemann Schäfer auch das Klassik-Nachtcafé in Karlsruhe und möchte damit nicht nur Kenner inspirieren, sondern auch Neugierige und bisher Skeptische "auf den Geschmack bringen".

Website: http://www.jugendstil-in-karlsruhe.de/
Email: ed.ehurslrak-ni-litsdneguj@SPAMofni





Immer informiert sein: Melden Sie sich für den  Newsletter  von karlsruhe-entdecken.de an.


zurück