Ausgehen - Führungen | Vorträge


Führung zur bundesweiten Naturerlebniswoche in Bruchsal-Untergrombach

ökologische Entdeckungen in artenreichen Feuchtwäldern |11.5.2013

Bruchsal-Untergrombach (tam). Vorbei am Eisweiher und durch die Feuchtwälder südlich von Untergrombach führt eine kostenfreie, mit Rast etwa dreistündige Wanderung am Samstag, den 11. Mai. Start der vom Verein für Umwelt- und Naturschutz Untergrombach organisierten und von Förster Michael Durst geleiteten Waldexkursion ist um 15 Uhr am Untergrombacher Bahnhofsgebäude. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, bei Dauerregen entfällt die Veranstaltung.

Foto: Regine Carl
Während der Untergrombacher Michaelsberg längst als artenreiches Naturparadies überregional bekannt ist, wartet die Ebene mit dem jahrtausendealten Schwemmfächer des Grombach noch auf ihre landschaftliche und ökologische Entdeckung. Wobei die Potenziale erheblich sind: Die ausgedehnten Bruchwiesen und das feuchte Fasanenwäldchen bieten Lebensraum für zahlreiche Amphibienarten. Auch verbliebene Relikte der historischen Landnutzung und Wiesenwässerung sind bei der Wanderung zu entdecken.

Veranstaltet wird die Führung am 11. Mai, die zum Abschluss am Bergwald entlang zurück nach Untergrombach führt, vom örtlichen Umweltschutzverein im Rahmen seines Veranstaltungsprogramms zum 30-jährigen Vereinsbestehen und aus Anlass der bundesweiten Naturerlebniswoche 2013. Diese soll dazu anregen, die Potenziale der heimischen Landschaft mit anderen Augen zu entdecken und zugleich der Wissenserosion in Sachen Natur entgegenwirken. (Informationen zu weiteren Veranstaltungen unter http://bw.naturerlebniswoche.info).





Immer informiert sein: Melden Sie sich für den  Newsletter  von karlsruhe-entdecken.de an.


zurück