Ausgehen - Ausstellungen | Märkte


Hamburger Künstlergruppe PHOTO.KUNST.RAUM im Bruchsaler Schloss

Ausstellung vom 1. Juni bis 15. September

Bruchsal (tam). Kunst ist Inszenierung. Wer hätte das besser gewusst als die barocken Architekten und ihre Auftraggeber, die im 18. Jahrhundert überbordende Schlossanlagen und Schaugärten realisierten. Schon allein deshalb ist ein solches Barockschloss wie die Bruchsaler Fürstenresidenz der ideale Rahmen, um auch in der Gegenwart moderne Kunst zu inszenieren, so wie es die Fotobildnerin Carmen Oberst und ihr insgesamt 15-köpfiges Team vom Hamburger Zentrum für künstlerische Photographie und bildende Kunst tun.

Foto.Carmen Oberst
Im Rahmen ihrer Veranstaltungsreihe "PHOTO.KUNST.RAUM." nutzen die Künstler vom 1. Juni bis 15. September neben den Sonderausstellungsräumen auch das barocke Ambiente des Bruchsaler Schlosses für teils überraschende Installationen. Zu der Ausstellung mit dem Titel "Wo die Prinzessin schläft? Eine Retrospektive", die täglich (außer montags) von 10 bis 17 Uhr zu sehen ist, erscheint begleitend ein Katalog. Initiatorin Carmen Oberst wird am 2. Juni und 15. September jeweils um 15 Uhr anwesend sein und Gäste durch die Ausstellung führen. Während der Dauer der Sonderausstellung beträgt der Gesamteintritt ins Bruchsaler Schloss 6 Euro für Erwachsene (ermäßigt 3 Euro).


Weitere Informationen: Staatliche Schlösser und Gärten Baden-Württemberg,
Tel. 07251/74-2661,
ed.lashcurb-ssolhcs@SPAMofniinfo@schloss-bruchsal.de
www.schloss-bruchsal.de

Fotos: Carmen Oberst





Immer informiert sein: Melden Sie sich für den  Newsletter  von karlsruhe-entdecken.de an.


zurück