Köpfe der Region


Hedi Schulitz

Preisträgerin AUTORiKA Autorenwettbewerb


HEDI SCHULITZ, geboren 1949 in Rastatt. Aufgewachsen in Saarbrücken, Studium der Romanistik und Slawistik in Berlin, seit 2006 wieder in Karlsruhe. 2002 fünfmonatiges Aufenthaltsstipendium im Alfred-Döblin-Haus in Wewelsfleth. Seit Sommer 2009 Fachbeirätin für Literatur in der GEDOK. Sie schreibt in erster Linie Prosa. 2010 hat sie für die GEDOK eine Anthologie herausgegeben: "Karlsruher Orte – Literarische Spaziergänge" (INFO Verlag). Sie ist vertreten im 2010 erschienenen "Neues Karlsruher Lesebuch" (INFO Verlag).


http://www.autorika.de


Karlsruhe, 14.12.2011

Woran arbeiten Sie gerade?

Unter anderem an meinem Roman.

Wie sind Sie zum Schreiben gekommen?

Über das Tagebuch in der Pubertät.

Was fasziniert Sie daran?

Dass man Klarheit und Erkenntnis dadurch finden kann.

Woher nehmen Sie Ihre Ideen?

Ideen sind überall; es geht nur darum, sie zu erkennen.

Wie motivieren Sie sich, wenn Sie mal gar keine Lust zum Schreiben haben?

Ich lese in einem guten Buch, schaue mir einen guten Film an usw., d.h. ich lasse mich durch andere Künste anregen.
Sie haben bei der AUTORIKA mitgemacht. Was hat Sie daran gereizt?

Sorry, in erster Linie wollte ich meinen Text herausbringen.

Was gefällt Ihnen an Karlsruhe?

Dass ich hier meine Kindheit verbracht habe, dass hier meine Wurzeln sind.

Was wünschen Sie sich, was es hier noch nicht gibt?

Eine bessere und schnellere Verkehrsverbindung mit Frankreich, speziell zur Partnerstadt Nancy oder auch Strasbourg; insgesamt eine stärkere kulturelle Anbindung an Frankreich.

Vielen Dank für das Gespräch.