Ausgehen - Ausstellungen | Märkte


Internationale Kalenderschau 2011 in Karlsruhe

18.02..-13.03.2011 im Regierungspräsidium am Rondellplatz

Vielfältige Gestaltungsbeispiele und neue Fertigungsmöglichkeiten von Kalendern präsentiert die Internationale Kalenderschau vom 18. Februar bis 13. März 2011 im Regierungspräsidium am Rondellplatz. Veranstaltet wird die Ausstellung vom Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg und dem Regierungspräsidium Karlsruhe in Zusammenarbeit mit dem Graphischen Klub Stuttgart e. V., der Kodak GmbH Stuttgart und dem Verband Druck und Medien in Baden-Württemberg. Regierungsvizepräsidentin Gabriela Mühlstädt-Grimm eröffnet die Kalenderschau am Donnerstag, 17. Februar 2011 um 18 Uhr.

Die Kalenderschau, bei der auf über 700 Quadratmeter Werbe- und Verlagskalender aus aller Welt gezeigt werden, ist zugleich auch ein internationaler Wettbewerb.

Es wurden mehr als 1.000 Kalender eingereicht - aus Deutschland und neun weiteren Ländern, dabei liegt Japan an der Spitze.

Die Jury des Graphischen Klubs bewertete die Kalender und zeichnete insgesamt 35 Kalender mit dem Preis der Internationalen Kalenderschau aus.

Den GREGOR 2011 - Preis der Jury des Graphischen Klubs Stuttgart und die höchste Auszeichnung - erhielt der "E&B Kunstkalender Nr. 60 - OUBEY, 2011" von E&B engelhardt und bauer, Druck und Verlag GmbH, Karlsruhe. Das Prädikat Gold wurde insgesamt vier Mal, Silber zehn Mal und Bronze 21 Mal vergeben.

Den Sonderpreis "Young Talent" Award haben die beiden Karlsruher Studentinnen Nora Cristea und Antonia Huber gewonnen. Ihr Kalender ist eine umgestaltete Zeitung im Design von zwölf internationalen und nationalen Printmedien, der im Rahmen eines Seminars an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe unter der Betreuung von Tania Prill, Karlsruhe, entstanden ist.

Alle Fotokalender wurden zusätzlich von der Kodak Fotokalender Jury begutachtet. Sie zeichnete zwölf Kalender mit dem Internationalen Kodak Fotokalenderpreis 2011 aus. Der Preis der Kodak Fotokalender Jury 2011 ging an den Kalender "Meeresblick 2011", Auftraggeber: Mareverlag GmbH & Co. OHG, Berlin, Fotografie: Barbara Stauss und Petra Kossmann.

Eine Dokumentation mit Farbfotos und Kurzbeschreibungen der ausgezeichneten Kalender erscheint im April 2011. Sie kostet 19,90 Euro zuzüglich Versand und kann bei der Bertsch KG Medienproduktion, Leinfelden-Echterdingen,
E-Mail: kontakt@bertsch-media.de bestellt werden.

Die Internationale Kalenderschau 2011 ist vom 18. Februar bis 13. März 2011 dienstags bis sonntags von 11 bis 18 Uhr im Regierungspräsidium am Rondellplatz, Karl-Friedrich-Straße 17, 76133 Karlsruhe, zu sehen. Der Eintritt ist frei.





Immer informiert sein: Melden Sie sich für den  Newsletter  von karlsruhe-entdecken.de an.


zurück