Ausgehen - Führungen | Vorträge


Kulturfrühstück in Karlsruhe am 22.3.2013

Thema: Erinnerungsorte im Stadtbild

Das nächste Kulturfrühstück am Freitag, 22. März, um 10 Uhr im Besitos am Marktplatz widmet sich Erinnerungsorten im Stadtbild. Kulturamtsleiterin Dr. Susanne Asche diskutiert in der öffentlichen Veranstaltung mit Expertinnen und Experten aus dem Bereich der Erinnerungskultur sowie mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern.

Das Erscheinungsbild von Erinnerungsorten im öffentlichen Raum ist vielseitig und informativ. Neben den klassischen Denkmalen wie Skulpturen, Gedenksteinen oder Bodenplatten - meistens als Hinweis auf ein historisches Ereignis - finden sich christliche Symbole wie Bildstöckel oder Wegekreuze. Zudem gibt es sehr persönliche Markierungen wie Unfallkreuze, aber auch künstlerisch initiierte Beteiligungsprojekte wie das der so genannten Stolpersteine - in den Boden eingelassene Hinweise auf jüdische Opfer des Naziregimes.

Der öffentliche Raum bietet noch viel mehr, mit dem sich Erinnern verbinden lässt: Namen von Straßen, Plätzen, Gebäuden oder Parkanlagen sind bewusst installierte - oft kontrovers diskutierte - Zeichen des Erinnerns. Ähnlich verhält es sich mit thematischen Stadtführungen, die Orte aufsuchen, welche mit einem bestimmten Ereignis in Verbindung stehen. So ist der öffentliche Raum auch immer ein Statement, eine Haltung, er unterstreicht mit seinen Erinnerungsorten die Werte einer Stadtgesellschaft und legt Zeugnis ab.

Cafe Besitos, am Marktplatz, Karlsruhe





Immer informiert sein: Melden Sie sich für den  Newsletter  von karlsruhe-entdecken.de an.


zurück