Ausgehen - Ausstellungen | Märkte


Kunst auf dem Bauzaun in Karlsruhe

Laufzeit von Ende August 2010 bis Frühjahr 2011

Ein neues Stadtbild entsteht mit den Baustellen zur Kombilösung. Der öffentliche Raum wird neu definiert. Neue Wegeführungen sind notwendig. Neue Perspektiven und neue Ansichten prägen nun das Stadtbild. Dabei bieten die zahlreichen Zäune auch neue Chancen für die Gestaltung der Innenstadt.

Diese Chancen hat das Kooperationsmarketing genutzt und ganz bewusst eine Fotoserie in den öffentlichen Raum platziert, die sich einem Aspekt von Karlsruhe widmet, der nichts mit der Baustelle zu tun hat: Der Kulturlandschaft. "Gerade in Zeiten der Baustellen ist es wichtig, die großartigen Potentiale von Karlsruhe deutlich herauszustellen. Mit dieser Inszenierung ist es uns gelungen, ihnen einen spannenden Parcours durch die Kulturlandschaft in Karlsruhe anzubieten", erklärt Norbert Käthler, Geschäftsführer der Stadtmarketing Karlsruhe GmbH.

Die Bauzaungestaltung wurde in Zusammenarbeit mit den Karlsruher Kultureinrichtungen im Rahmen des Kooperationsmarketings entwickelt. Das Kooperationsmarketing ist eine Partnerschaft von KASIG, City Initiative Karlsruhe und Stadtmarketing Karlsruhe und initiiert gemeinsam Marketingmaßnahmen während der Bauphase in der Innenstadt. In der ersten Phase werden 21 Kulturbetriebe auf den Plakaten der Bauzäune zu sehen sein. Weitere Abbildungen folgen bis Ende September. "Ziel ist es, neben der Sachinformation zur Baustellen so viel Bauzaunfläche wie möglich zur positiv optischen Gestaltung zu nutzen", erklärt Achim Kirchenbauer, Marketingleiter der Verkehrsbetriebe Karlsruher GmbH.

Die Fotoserie ist bewusst in Schwarz-weiß gehalten und in der Gestaltung sehr zurückhaltend. Nur versehen mit Namen, Adresse und Stadtplanausschnitt, sind sie werbefrei. Sie zeigt, welch breites Kulturangebot es in Karlsruhe bei großen und kleinen, sowie öffentlichen und privaten Einrichtungen gibt. "Wir sind froh, die Zeit der Baustelle nutzen zu können, um die Karlsruher Kulturlandschaft auf völlig neue Art und Weise zu präsentieren", freut sich Dr. Susanne Asche, Leiterin des Karlsruher Kulturamts. Die Bauzaungestaltung zum Thema "Kultur" wurde von der Stadtmarketing Karlsruhe GmbH und dem Kulturamt gemeinsam konzipiert.

Offeriert wurde das Projekt allen Kultureinrichtungen, die eine eigene Spielstätte besitzen. "Ich finde es wichtig, dass wir durch die Bauzaungestaltung das optische Erscheinungsbild der Innenstadt aufwerten können", so Gabriela Calmbach-Hatz, Vorstand City Initiative Karlsruhe.

Von Ende August bis zum Frühjahr 2011 werden die Abbildungen der Kulturorganisationen an den Bauzäunen am Europaplatz, an der Kaiserstraße / Lammstraße, am Mühlburger Tor und am Kronenplatz zu sehen sein. Die Gestaltungsreihe wird im Anschluss mit einer thematisch neu ausgerichteten "Stadtansicht" fortgesetzt.

http://www.karlsruhe.de
Quelle: Stadt Karlsruhe





Immer informiert sein: Melden Sie sich für den  Newsletter  von karlsruhe-entdecken.de an.


zurück