Köpfe der Region


Interview mit Marion Metternich

Zauberkünstlerin aus Leidenschaft


Als eine der besten weiblichen Vertreterinnen ihrer Kunst begeistert sie ihr Publikum im Theater, auf Messen und Firmenveranstaltungen. Das macht wortwörtlich Schule: Marion Metternich ist die erste Zauberlehrerin an der Akademie für Zauberkunst in Deutschland und bietet regelmäßig Kurse in der Region an.

Seit Juli 2011 ist die ausgebildete Zauberkünstlerin mit Ihrem Table Magic Programm "Alles! Nur kein Häschen." in der Oval Lounge Karlsruhe zu sehen.


http://www.diezauberin.de


Karlsruhe, Oktober 2011

Wie sind Sie zum Zaubern gekommen?

Auf der Suche nach einem besonderen Geschenk zur Hochzeit meiner Schwester fiel mir eine Anzeige der Zauberschule Jedinat auf: "Zaubern für Anfänger" hieß es da. Ich dachte mir, warum nicht selbst für eine zauberhafte Überraschung sorgen? Also habe ich mich spontan zum Zauberkurs angemeldet und war sofort von der Welt der Zauberkunst fasziniert. Die Zauberwelt ließ mich nicht mehr los und ich wollte mehr wissen und lernen und so machte ich eine Ausbildung zur Zauberkünstlerin.

Was halten Sie von den Fernsehsendungen in denen Tricks verraten werden?

Ich halte nichts von Trickerklärungen in Massenmedien, die nur dazu dienen, auf einfachem Wege Aufmerksamkeit zu erregen. Im Fall des "Maskierten Magier" erhält der Zuschauer einen völlig falschen Eindruck von der Zauberei. Es geht um viel mehr als nur das Wissen wie ein Kunststück oder Trick funktioniert. Dahinter steckt viel Ausdauer, Fleiß und auch Kosten. Ein Kartenspiel beispielsweise: 10 Euro, das Becherspiel 200 Euro, eine Großillusion ab 1.500 Euro – die Freiheitsstatur verschwinden lassen?unbezahlbar!

Woran arbeiten Sie gerade?

Ich arbeite momentan an einer neuen Bühnenshow, die ich im Rahmen der Eventreihe "zauberhaftes Rastatt" im Dezember im Kellertheater Rastatt präsentieren werde.

Woher nehmen Sie Ihre Ideen?

Das Leben selbst bietet die besten Vorlagen?Augen auf und zuhören.
Sie selbst verraten aber Geheimnisse in Ihrem Zauberkurs?

Das Geheimnis eines Tricks oder Kunststücks, wird von vielen Zauberern als das kostbarste Gut der Zauberkunst angesehen. Allerdings würde es keine Zauberer geben, wenn der erste davon nicht sein Wissen weitergegeben hätte. Fast alle Zauber-Geheimnisse können im Fachhandel gekauft, in Internetforen erfragt oder auf youtube angeschaut werden. Der Weg sich das Wissen anzueignen steht jedem frei.

Unsere Zauberkurse sowie die Zauberschule dienen dem Zweck, jedem der zaubert oder zaubern lernen möchte dabei zu helfen, möglichst schnell sein Ziel zu erreichen. Und das mit professioneller Hilfe und einem know-how aus 10jähriger Berufserfahrung.

Vielen Dank für das Gespräch.


Karlsruhe, Oktober 2011


Und was kann man lernen?

Von klassischen Tricks mit Spielkarten und Seilen bis zu Zaubereien mit Münzen, Würfeln und sogar Personen.

Nimmt das den Zauber oder macht es die Leute neugierig auf mehr?

Sie werden sich dem Zauber nicht entziehen können?Sie wollen mehr!

Was gefällt Ihnen an Karlsruhe?

Eindeutig der Rheinhafen. Die Geschichte um die Entstehung von Karlsruhe finde ich auch sehr spannend.

Was wünschen Sie sich, was es hier noch nicht gibt?

Mein eigenes Zaubertheater.

Vielen Dank für das Gespräch. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg bei der Umsetzung Ihrer Pläne.