Ausflüge & Erlebnisgeschenke - Ausflugtipps


Mit der neuen S-Bahn von Karlsruhe nach Germersheim

Eröffnung der Strecke am 11.12.2010

Durch die Rheinauen wandern, shoppen gehen, die Festung besichtigen – die neue Stadtbahn verbindet Karlsruhe und Gemersheim direkt ohne Umsteigen. Zu- und aussteigen kann man in Wörth, Jockgrim, Rheinzabern, Rülzheim, Bellheim und Sondernheim.

Viele Ziele am Wegesrand

Es gibt viele Ziele am Wegesrand, die erkundet werden können. Zum Beispiel das Ziegeleimuseum in Jockgrim, das Terra Sigillata-Museum in Rheinzabern oder die Straußenfarm in Rülzheim.


Im Stundentakt zwischen Karlsruher Innenstadt und Germersheim

Kreis und Gemeinden haben 25 Millionen Euro für die Stadtbahn bezahlt. Rund 4,5 Millionen Euro kostet ein Stadtbahnzug, der auf Straßenbahnschienen und auf Eisenbahnstrecken fahren kann.

Seit der Eröffnung fahren die Züge im Stundentakt zwischen der Karlsruher Innenstadt über Wörth nach Germersheim und umgekehrt. Ab 2015 ist ein Halbstundentakt angekündigt und Haltepunkte und Bahnhöfe sollen weiter ausgebaut bzw. saniert werden.

Im Berufsverkehr werden seit der Eröffnung zusätliche Züge eingesetzt, so dass morgends und abends schon jetzt der Halbstundentakt besteht.

Info
  • Fahrplan im Internet: www.kv.de oder www.der-takt.de
  • Fahrpläne hängen an allen Stationen aus und sind außerdem in den Info-zentren der Verbandsgemeinden und Städte zu erhalten.
  • Telefon-Hotline bei Problemen mit Bus oder Bahn. Kreisverwaltung Germersheim: 07274 53130 oder 07274 53131. Karlsruher Verkehrsverbund (KVV): 0721 61075885, Regionalbusverkehr Südwest GmbH (RVS): 06341 928111.





    Immer informiert sein: Melden Sie sich für den  Newsletter  von karlsruhe-entdecken.de an.


    zurück