Ausgehen - Ausstellungen | Märkte


Mobil ohne Auto - Werbeaktion für das Fahrrad in Karlsruhe

Mittwoch, 22.6.2011, 10-17 Uhr | Ludwigsplatz

Den Aktionstag "Mobil ohne Auto" nutzen Karlsruher Dienststellen und Organisationen unter Federführung des städtischen Umwelt- und Arbeitsschutzes am Mittwoch, 22. Juni, zu einer konzertierten Werbeaktion für das Fahrrad. Auf dem Ludwigsplatz warten von 10 bis 17 Uhr Fahrradmechaniker vom beruflichen Wiedereingliederungszentrum Langensteinbach und übernehmen kostenlos kleinere Reparaturen und Einstellungsarbeiten an Rädern.

Sie knüpfen damit an Aktionen wie zuletzt den Draistag am 27. Mai an, der bei der radelnden Bevölkerung am Friedrichsplatz auf große Resonanz gestoßen war. Auch 2011 sollen daher Drahtesel wieder flott und verkehrssicher gemacht werden.

Wer sein Stahlross durchchecken lässt, hat zudem die Chance, bei einer Verlosung einen von zehn Gutscheinen über je 50 Euro zu gewinnen. Auf Interesse der Radler dürften auch die Angebote von Händlern stoßen, die alles rund ums Rad vom Kinderrad bis hin zu "Pedelecs" vorstellen. Das sind Fahrräder mit elektrischem Hilfsmotor. Auch "Segways", E-Bikes und innovative Antriebskonzepte finden sich in der Ausstellung. Reifen flicken ist out. Was pannensichere Radreifen sonst noch können, zeigen Spezialisten des Karlsruher Herstellers "Michelin".

Bereits im Jahr 2005 hatte der Gemeinderat beschlossen, den Radverkehrsanteil deutlich zu steigern. Statt jeder sechsten soll in Zukunft fast jede vierte Fahrt mit dem Rad erfolgen. Auch die Senkung der Unfallzahlen mit Fahrrädern ist Ziel der Karlsruher Radverkehrspolitik. Wer mit dem Rad in die Stadt fährt, hat zudem keine Parkplatzprobleme. Diese Botschaft verkündete auch eine Postkarte der Karlsruher Kampagne "Kopf an: Motor aus". Sie lautet: "Sie würden gerne parken, wo Sie wollen? Fahren Sie Rad!

Quelle: Quelle: Stadt Karlsruhe / Presse-und Informationsamt





Immer informiert sein: Melden Sie sich für den  Newsletter  von karlsruhe-entdecken.de an.


zurück