Ausgehen - Führungen | Vorträge


Neue Fotogalerie: Führung durch die Südstadt

Mit Ottmar Huber

Die Augärten südlich der Kriegsstraße, der damaligen südlichen Stadtgrenze, wurden ab 1860 bebaut. Hier am Ettlinger Tor befand sich bis 1913 der alte Hauptbahnhof, daneben lag bis in die 90er Jahre des letzten Jahrhunderts der Güterbahnhof. Für die vielen Bahnmitarbeiter wurde hier Wohnraum geschaffen, allerdings durch die Gleisanlagen von der eigentlichen Stadt getrennt. Erst durch die Verlegung des Hauptbahnhofes und der zugehörigen Gleise im Jahre 1913 wurde diese Barriere überwunden.

Damit wurde die heutige Südstadt erst richtig Teil von Karlsruhe. Heute ist die Südstadt ein buntes Viertel vieler unterschiedlicher Nationen und Kulturen.

Ottmar Huber
Ottmar Huber heißt der freundliche Herr, der verschiedene Führungen durch die Karlsruher Südstadt anbietet.

Beginnend am Staatstheater zu Füßen des Musengauls ging es vorbei Ettlinger Tor, dann zum Meidingerblock mit seinen eindrucksvollen Toren. In der Baumeisterstraße sahen wir den ersten Indianerbrunnen am Gelände der ehemaligen Spedition Steffelin, der älter ist als der bekannte Indianerbrunnen am Werderplatz.

Von dort aus führte der Weg in den neuen City Park. Hier entstehen auf der Fläche des ehemaligen Güterbahnhofs und des Bahnausbesserungswerkes bis 2012 rund 2800 Wohneinheiten sowie ein Büro- und Dienstleistungsareal.

Vorbei am "Kasernle", einem richtigen alten Hinterhof der früheren Arbeiterwohnungen, ging es über die Rüppurer Straße in die ehemalige Kantine des Bahnareals, dem einzig erhaltenen Gebäude, in dem heute der ein Tanzsportclub seine Übungen abhält. Über den Grünzug gelangten wir zum "Semi", dem ehemaligen Seminarplatz. Nach der Überquerung des Indianerspielplatzes am Canisiushaus kamen wir zum eigentlichen Schlusspunkt der Führung: natürlich dem Werderplatz mit seinem bekannten Indianerbrunnen.

Doch gab es noch ein "Extra": Ein Besuch im Blechdosenmuseum "alles kruscht" von Michael Böhm.

Hier klicken Sie zur Fotogalerie der Südstadtführung.





Immer informiert sein: Melden Sie sich für den  Newsletter  von karlsruhe-entdecken.de an.


zurück