Ausgehen - Konzerte | Feste | Partys


Sandbahnrennen in Herxheim, 8. und 9. Mai 2013

Wer holt sich den Silberhelm – Erlesenes Fahrerfeld in Herxheim!

Ein Fahrerfeld, dass zum diskutieren und spekulieren einlädt, wurde von der MSV Herxheim für das Vatertagsrennen am 9. Mai im Herxheimer Waldstadion verpflichtet, denn es gibt keinen klaren Favoriten auf den Tagessieg bzw. den Gewinn des Silberhelms, was spannende Rennen zur Folge haben dürfte.

Gewinnt Stephan Katt in Herxheim seinen zweiten Silberhelm? Foto: Daniel Sievers
Aus deutscher Sicht gehen gleich mehrere Fahrer mit Siegchancen am Vatertag ins Rennen. Stephan Katt, als amtierender Europameister und Mannschaftsweltmeister gewann 2010 seinen ersten Silberhelm und ist einer der Top- Favoriten.

Richard Speiser, Vizeweltmeister 2011 und Clubfahrer der MSV Herxheim, betonte bereits im Vorjahr, dass Herxheim das Rennen sei, das man einmal in seiner Laufbahn gewonnen haben muss und auch Matthias Kröger aus dem hohen Norden, der bereits einige gute Ergebnisse in Herxheim erzielen konnte wird alles daran setzen um sich seinen ersten Silberhelm in Herxheim zu sichern.

Für Furore könnte Erik Riss sorgen, der am Vatertag einen weiteren Schritt in die großen Fußstapfen seines Vaters Gerd Riss machen könnte. Erik Riss startete im vergangenen Jahr als Qualifikant aus der nationalen Klasse bei der deutschen Meisterschaft in Pfarrkirchen und fuhr ein sensationelles Rennen, welches ihm am Ende den deutschen Vizemeistertitel auf der Langbahn bescherte. Abschied vom Bahnsport wird Herbert Rudolph am Vatertag in Herxheim nehmen. Der Pilstinger beendete nach der abgelaufenen Saison seine Laufbahn, will sich jedoch in Herxheim noch einmal vor einem großen Publikum würdig verabschieden.

Allzu sicher auf den Sieg dürfen sich die deutschen Fahrer in Herxheim jedoch nicht sein, denn aus aller Welt kommen starke Fahrer, die sich ebenfalls den begehrten Silberhelm sichern wollen. Angeführt vom Australier Cameron Woodward, der vor zwei Jahren sensationell bei einem seiner ersten Rennen auf der Langbahn den Silberhelm gewann.

Wenn alles passt, können die Briten Andrew Appleton und Glenn Phillips ebenfalls Höchstleistungen abrufen und für Aufsehen sorgen. Der Niederländer Jannick de Jong war im Vorjahr bereits auf dem dritten Platz und besitzt mit Sicherheit den Ehrgeiz um diesen verbessern zu wollen! Für eine Überraschung könnte der einzige russische Fahrer im Feld sorgen. Renat Gafurov, der bislang nur ein einziges Rennen auf der Langbahn absolvierte. 2010 schaffte Gafurov in Herxheim eine Platzierung in den Top- Ten und die Vergangenheit lehrte, dass gute Speedwayfahrer schnell den Anschluss auf der Langbahn finden und Top- Leistungen zeigen können.

Alles in Allem ein erlesenes Feld, in dem Nadine Frenk aus Kuhardt, als einzige Amazone im Feld mit Sicherheit mit den Sympathien der Besucher rechnen darf und mit deren Unterstützung im Rücken sicherlich eine gute Leistung möglich sein wird.


Line- Up Internationale Soloklasse -9. Mai Herxheim

Stephan Katt, Matthias Kröger, Marcel Dachs, Herbert Rudolph, Erik Riss, Richard Speiser, Nadine Frenk, Markus Eibl (Alle Deutschland), Cameron Woodward (Australien), Aleandro Milanesse (Italien), Andrew Appleton, Danny Warwick, Glenn Phillips, David Speight (GB), Renat Gafurov (Russland), Jannick de Jong (Niederlande), Appe Mustonen (Finnland), Richard Wolff (Tschechien), Guillamue Comblon, Theo di Palma (Frankreich)

08. & 09. Mai 2013

115. Internationales Sandbahnrennen um den ADAC Silberhelm

Mittwoch, 8. Mai
ab 15 Uhr Training/ Vorläufe, im Anschluss Sommernachtsfest

Donnerstag, 9. Mai
ab 9 Uhr Training/ Vorläufe, 13:30 Uhr Rennbeginn

Informationen & Fahrerfelder immer aktuell auf www.speedway.de





Immer informiert sein: Melden Sie sich für den  Newsletter  von karlsruhe-entdecken.de an.


zurück