Ausgehen - Führungen | Vorträge


Schüler auf den Energieberg | neue Termine ab Februar 2011

Zweite Runde des KarlsruherKlimakollegs

Die von der Windmühlenberg-Gesellschaft und der Karlsruher Versorgungs-, Verkehrs- und Hafen GmbH (KVVH) im vergangenen Jahr gestartete Initiative "Schüler auf den Energieberg" geht nach einer kurzen Winterpause in die zweite Runde. "Wir haben ab Februar wieder viele neue Termine mit Lehrern vereinbart" informiert Harald Rosemann, Geschäftsführer der KVVH-Gruppe.

Über 60 interessierte Schulklassen und 20 Führungen auf dem Energieberg im vergangenen Jahr zeigen, dass das Angebot von den Karlsruher Schulen sehr gut angenommen wird. "Es ist uns gemeinsam mit den Verkehrsbetrieben und dem Geschäftsbereich Rheinhäfen im Konzern ein großes Anliegen, dass sich junge Menschen in Karlsruhe intensiv mit dem Thema Klimaschutz beschäftigen und wissen, was in der eigenen Stadt dafür getan wird, und noch getan werden kann. Der Energieberg am Rheinhafen und der dortige Sonnenpavillon mit dem Initiator Thomas Müllerschön sind in den vergangenen Jahren zu einem vorzeigbaren Zentrum für erneuerbare Energien in Karlsruhe geworden."

Neben einem Rundgang auf dem Energieberg, bei dem die Schüler die dortigen rege-nerativen Energieanlagen wie die Windmühlen, die Photovoltaikanlage und die Depo-niegasnutzung direkt vor Augen geführt bekommen, erhalten sie Informationen zu den Themen "Klimaschutzfaktor Öffentlicher Personennahverkehr" und "Wasserstraße Rhein - Transportmittel Schiff". Des Weiteren gilt es, ein kniffliges Quiz zu lösen, bei dem es attraktive Preise zu gewinnen gibt. Die Veranstaltung wird ab der 8. Klasse angeboten und ist für die Schulen kostenlos; die Termine finden jeweils freitags statt.

Auch bei der kürzlichen Auszeichnung der Stadtwerke zum Umweltschutzunternehmen 2010 in Baden-Württemberg wurde auf das KarlsruherKlimaKolleg Bezug genommen: "Die Stadtwerke haben nicht allein, sondern zusammen mit ihren Kunden diesen wichtigen Preis gewonnen und das sind auch die Schüler und Lehrer in unserer Stadt.

Anstrengungen in Sachen Klimaschutz auch auf dem umweltpädagogischen Sektor gehören mit zu unseren Aufgaben im Konzern", so Rosemann abschließend.

Weitere Informationen zur Initiative gibt es unter http://www.kvvh.de oder unter Telefon 599 - 1052.





Immer informiert sein: Melden Sie sich für den  Newsletter  von karlsruhe-entdecken.de an.


zurück