Ausgehen - Ausstellungen | Märkte


Tag des offenen Denkmals in Bruchsal - 9.9.2012

Vom Fachwerkhaus zum Stadtpark: Schwerpunktthema "Holz" steht im Mittelpunkt

Bruchsal (pa). Jedes Jahr veranstaltet die deutsche Stiftung Denkmalschutz am zweiten Sonntag im September den bundesweiten Tag des offenen Denkmals. In Tausenden von Städten und Gemeinden sind zahlreiche Bauwerke der Öffentlichkeit zugänglich, die sonst oft gar nicht oder nur unter besonderen Bedingungen zu besichtigen sind.

2012 steht der Tag des offenen Denkmals am 9. September unter dem Motto "Holz" – womit ein vielseitiger Baustoff in den Mittelpunkt des Interesses gerückt wird, der seit Menschengedenken das zentrale Material zur Errichtung von Häuser und Höfen, aber einst auch von Burgen und Kirchen gewesen ist. Eindrucksvollste Form der Verwendung sind sicher die vielgestaltigen Formen historischer Fachwerkbauten.

Auch in diesem Jahr wird Bruchsal wieder mit einem breiten Programmangebot beim bundesweiten Tag des offenen Denkmals vertreten sein. Mit insgesamt fünf Führungen und Besichtigungsmöglichkeiten wartet die Stadt auf – und beim größten Teil davon rückt das diesjährige Schwerpunktthema in den Mittelpunkt. Dazu gehört auch "lebendiges Holz", und so beginnt der 9. September in Bruchsal mit einer Führung zur Geschichte und Ökologie des Bruchsaler Stadtgartens rund um das fürstbischöfliche Lustschlösschen "Belvedere" (11 Uhr, Treffpunkt am Belvedere). Dann rückt der Fokus hin zu den Bruchsaler Stadtteilen: Das als Heimatmuseum genutzte, bedeutende Untergrombacher Firstsäulenständerhaus aus dem 15. Jahrhundert gehört zu den ältesten Fachwerkbauten der Region und bietet zum Denkmaltag Sonderführungen zum Schwerpunkt Holz (14-17 Uhr, Obergrombacher Straße 32). Von der bemalten Holzdecke der örtlichen Pfarrkirche bis hin zu einem früheren Tabakschuppen rückt ein Rundgang des ortsgeschichtlichen Arbeitskreises in Büchenau markante Objekte aus dem vielseitig verwendeten Baumaterial in den Blick (14.30 Uhr, Treffpunkt Pfarrkirche). Ähnlich in der stauferzeitlichen Stadtgründung Heidelsheim, wo vor allem der Katzen- und Diebsturm, das so genannte Ratsherrenhaus, Fachwerkhäuser und Teile der Stadtbefestigung im Vordergrund stehen werden (17 Uhr, Treffpunkt Marktplatz, am Marktbrunnen). Ebenfalls wieder mit dabei ist in Bruchsal auch dieses Jahr die barocke Kirche St. Peter, die zu Besichtigungen einlädt (14.30-17 Uhr, Peter-und-Paul-Straße).

Information

Informationen zu allen Veranstaltungen am Tag des offenen Denkmals sind erhältlich bei der Stadt Bruchsal, Hauptamt, Abt. III (Kultur und Veranstaltungen), Kaiserstraße 66, 76646 Bruchsal, Tel. 07251/79-380, -183 und -103





Immer informiert sein: Melden Sie sich für den  Newsletter  von karlsruhe-entdecken.de an.


zurück