Ausgehen - Ausstellungen | Märkte


Tapisserien und Montagen von Margret Eicher in Schloss Neuenbürg

Ausstellung vom 1. März bis 5. Mai 2013

Am Freitag, 1. März 2013, 19 Uhr eröffnet Schloss Neuenbürg im Forum für zeitgenössische Kunst die Sonderausstellung "Once upon a time in mass media – Digitale Montagen von Margret Eicher", die bis zum 5. Mai zu sehen ist.

Die aus Ladenburg stammende Künstlerin ist bekannt für ihre riesigen Wandteppiche, die aus der Presse bekannte Berühmtheiten in unerwarteten, oft aus der Kunstgeschichte bekannten Szenarien darstellen. Ob dies nun ein räsonierender Peter Sloterdijk oder eine sexy Lara Croft ist, ein netter Superman oder eben die Uschi Obermaier aus der 1968er Kommune, was alle diese V.I.P.s verbindet, ist ihre Präsenz in den Medien und deren Bildmacht. Margret Eicher konzipiert auf Basis dieses allgegenwärtigen und verfügbaren Bildmaterials ihre scharfzüngigen Ideen, indem sie sie zunächst auf dem Bildschirm bearbeitet. Durch diesen Digitalisierungsprozeß demonstriert sie zugleich auch die Manipulierbarkeit von Bildern. Können Bilder also lügen?

So gesehen macht der Titel "Once upon a time in mass media", zu deutsch "es war einmal in den Massenmedien? auch Sinn. Denn dieser Satz, bekannt aus Märchen, also erfundenen Geschichten, die mit verborgenen Wahrheiten unterhalten und zu neuen Einsichten führen sollen, kündigt eine Ausstellung an, die eben genau dieses Ziel verfolgt. Die Tapisserien, Aquarelle und Collagen der Künstlerin Margret Eicher verstehen sich als großartiges Bilderkino, das mit märchenhaften Inszenierungen und heldenhaften Protagonisten wundersame Geschichten zu erzählen weiß. Und spätestens dann, wenn sich Supermodell Linda Evangelista in antik anmutender Landschaft lasziv vor einer imposanten chinesischen Langstreckenrakete räkelt, und diese riesenhafte Tapisserie den Titel "Zeus erscheint Eva in Gestalt einer Rakete" trägt, kommen wir zu der Erkenntnis: Alles Märchen oder doch Wirklichkeit?

Der Eintritt ist frei. Es erscheint ein Katalog "Once upon a time in massmedia – Margret Eicher, Digitale Tapisserien", 120 Seiten, Verlag Hatje Cantz. ISBN 978-3-7757-3498-1, Preis: 40 Euro. Weitere Infos unter www.schloss-neuenbuerg.de


Termine:
So, 17. März, 11 Uhr: Künstlergespräch mit Margret Eicher

Bild "Kinder des Olymp"© Margret Eicher

Kuratorin und Kontakt:
Jacqueline Maltzahn-Redling M.A.
Museum Schloss Neuenbürg
75305 Neuenbürg
Tel. 07082-792861

j.maltzahn@schloss-neuenbuerg.de
www.schloss-neuenbuerg.de





Immer informiert sein: Melden Sie sich für den  Newsletter  von karlsruhe-entdecken.de an.


zurück