Ausflüge & Erlebnisgeschenke - Ausflugtipps


Weinerlebnispfad Landau-Nussdorf

Zehn Skulpturen und Klangobjekte

Auf dem Weinerlebnispfad dürfen Besucher Weinberge betreten und Weintrauben probieren, Skulpturen und Materialien berühren, Spielgeräte ausprobieren, Kunst- und Klangobjekte bewundern, und auch den Thron besteigen. Am Samstag, 17. September 2011, findet eine Führung im Weinerlebnispfad statt.

Der Thron. Foto: Gerd Rehm, Landau
Der ca. 2 km lange Weinerlebnispfad ist eben, bequem zu laufen und auch mit Kinderwagen oder einem Rollstuhl befahrbar.

Nehmen Sie sich ein wenig Zeit, um die ausführliche Beschilderung zu lesen, die Auskunft gibt rund um Wein, Flora und Fauna des Naturraums Weinberg, oder die Anbau- und Kellertechnik der am Pfad beteiligten Weingüter.

Entlang des Weges finden Sie interessante Kunstobjekte, zum Beispiel das weitihin sichtbare, 7 m hohe, aus Stahlblechen gefertigte Wahrzeichen, das Glockenspiel mit seinen Messingklangrohren, die Harfe, der Sie auch Töne entlocken können, dem Summstein, dem Heilkräfte zugeschrieben werden, dem Stahlblechtisch, in dessen 10 Fächern für den Weinbau bedeutende Bodenarten gesammelt sind, dem Ochsenloch mit dem beweglichen Schwanz, die Gans, die von allen Seiten dreidimensional erscheint, den Hochzeitswingert mit den Holzskulpturen Braut und Bräutigam, der Himmelsliege, auf der sie in die Wolken träumen können, und dem Thron, den Sie besteigen können.

Und wenn Sie durstig oder hungrig sind: In der Nähe, zu Fuß erreichbar, befindet sich das urige Landhaus Herrenberg oder die gemütliche Weinstube Rebstöck.

Anfahrt:
----------
A65, Abfahrt Landau-Nord, Richtung Nussdorf, Herrengasse. Hier können Sie parken.



----
Der Weinerlebnispfad wurde von der Qualitätsvereinigung Nussdorf zu ihrem 50-jährigen Bestehen in der Weinbergslage "Kaiserberg" angelegt.

Weinerlebnispfad Nussdorf





Immer informiert sein: Melden Sie sich für den  Newsletter  von karlsruhe-entdecken.de an.


zurück