Ausgehen - Führungen | Vorträge


Der Stadtdenker erlebt und erkundet Durlach

Mit dem Ethnologen Prof. Dr. Karl Grammer macht sich in der kommenden Woche erstmals ein auswärtiger "Stadtdenker" drei Tage lang auf den Weg durch Durlach. Der Leiter des Ludwig-Bolzmann-Instituts an der Universität Wien taucht dabei in das Geschehen ein, erlebt und erkundet mit dem unverstellten Blick von außen die ehemalige Markgrafenstadt und zeigt zum Abschluss Empfehlungen für die Entwicklung Durlachs auf.

Grammer ist auf Einladung des Ortschaftsrats vor Ort, der auf Initiative des Kulturbeirats und mit Unterstützung lokaler Unternehmen die bereits in Flensburg umgesetzte Idee des "Stadtdenkers" aufgriffen hat.

Das Projekt "Stadtdenker" stellen Ortsvorsteherin Alexandra Ries und Prof. Dr. Karl Grammer am Freitag, 7. Mai, um 17 Uhr im Bürgersaal des Durlacher Rathauses den Medien vor. Dabei präsentiert Grammer auch als Finale seines Besuchs seine Erkenntnisse und Empfehlungen und diskutiert diese mit interessierten Bürgerinnen und Bürgern.

Auch in den kommenden Jahren soll einmal jährlich mit Hilfe örtlicher Sponsoren ein "Stadtdenker" oder eine "Stadtdenkerin" ohne vorformulierten Auftrag allein aus den jeweiligen Empfindungen, Erlebnissen und professionellen Blickwinkeln heraus Anstöße und Impulse für das Durlach von morgen geben. Die gesammelten Werke der "Stadtdenker" will die "Mutter" Durlach dann der "Tochter" Karlsruhe zu deren Stadtjubiläum im Jahre 2015 schenken.
Zu dem Termin am 7.Mai sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen.

Mehr Infos unter
www.durlacher.de





Immer informiert sein: Melden Sie sich für den  Newsletter  von karlsruhe-entdecken.de an.


zurück