Ausgehen - Konzerte | Feste | Partys


Schloss in Flammen

Festliche Operngala mit großem Synchron-Feuerwerk

15.Juli 2010: Zum siebten Mal wird das Karlsruher Schloss zum Mittelpunkt konzertanter und pyrotechnischer Inszenierung. Auch im letzten Jahr sahen über 3000 Besucher das partiturgerecht abgefeuerte Synchronfeuerwerk zur Musik im Finale. Erstmals werden Solisten und Orchester des Nationaltheater Mannheim unter der Leitung von Attilio Tomasello eine festliche Gala-Atmosphäre in den Nachthimmel über Karlsruhe zaubern.

Die schönsten und bekanntesten Arien und Duette in einem neuen Programm aus Werken von Rossini, Verdi u.a. stehen auf dem Programm.– zusätzlich wird es diesmal ein "italienisch-russisches" Finale geben mit Synchronfeuerwerk zu Pjotr Iljitsch Tschaikowskys berühmten Orchesterstück "Capriccio Italien", ein aus liedhaften und sehr kräftigen Orchesterpassagen bestehendes Werk.

Es ist Tschaikowsky's Liebeserklärung an das Land, welchem wir so viele großartige Musikwerke zu verdanken haben. Der internationale Pyrokünstler Renzo Cargnelutti, der alljährlich auch das Schloss Monrepos während der Ludwigsburger Festspiele in einen wahren Feuerzauber verwandelt, übernimmt die feuerdramaturgische Regie bei dem Versuch auch in diesem Jahr ein Gesamtkunstwerk aus Landschaft, Architektur, Himmel und Festmusik herzustellen. Eine moderne Ton- und Übertragungstechnik sorgt für glasklaren Klang bis in die hintersten Reihen. Erstmals wird bei Schloss in Flammen eine Video-Großbildprojektion auf der Bühne eingesetzt, die dafür sorgen wird, daß alle Mitwirkenden gewissermassen "hautnah" bis in die letzten Reihen erlebt werden können.

Der beliebte Chefmoderator von Klassik Radio Holger Wemhoff führt durch das abwechslungsreiche Programm. Als Stellvertretender Programmdirektor und Opernkenner moderierte Holger Wemhoff schon die berühmte diesjährige AIDS-Gala am Düsseldorfer Opernhaus.

http://www.schlossinflammen.de/karlsruhe.html

TICKETHOTLINE: 0180 55 70 000





Immer informiert sein: Melden Sie sich für den  Newsletter  von karlsruhe-entdecken.de an.


zurück