Ausgehen - Ausstellungen | Märkte


rein pflanzlich ; eine künstlerische Hommage an die Natur

Gemeinschaftsausstellung vom 19.- 21.09.2014 in der Nikolauskapelle, Karlsruhe-Durlach

"Die Kunst ist keine Nachahmung der Natur, sie ist eine Erklärung derselben." (Franz Grillparzer)

Frei nach diesem Motto präsentieren fünf Künstler in einer einzigartigen Gemeinschaftsausstellung ihre eigene Sichtweise der Natur mittels Skulpturen (Pavel Miguel), Malerei (Wolfgang Kopf und Marny Staib) und Fotografie (Klaus Eppele sowie die amerikanische Gastkünstlerin Sharon Garner).
Die Vernissage in der Nikolauskapelle Karlsruhe-Durlach, Basler-Tor-Str. 6 findet am Samstag, 20.09.2014 um 10.00 Uhr statt. Am 20. und 21.09.2014 ist die Ausstellung von jeweils 10.00 Uhr bis 20.00 Uhr geöffnet.
Eine Lesung der TV-Moderatorin Birgit Klaus aus ihrem Buch über das Leben als Vegetarierin (20.09.2014, 16.00 Uhr) sowie ein Impulsvortrag der Kräuterexpertin Nicole Windus (21.09.2014, 16.00 Uhr) ergänzen die Veranstaltung thematisch.

Foto: Klaus Eppele
Um die Kraft der Natur und die grenzenlosen Möglichkeiten seiner Schaffenskunst zu zeigen, arbeitet der preisgekrönte Künstler Pavel Miguel mit unterschiedlichen Materialien und Techniken, die er unter seinen Händen zu jeder Form verwandeln kann. Skulpturen aus Holz, Keramik, Stein, Metall, Glasfaser bis zu Installationen sind Ausdruck seiner Kreativität und Spontanität. Pavel Miguel, in Kuba geboren und in Pfinztal lebend, arbeitet betont figurativ und setzt dabei die Natur in die Gegenwart, konfrontiert sie mit den Auswüchsen, Trieben oder Perversionen unserer Zeit.

Der Künstler Wolfgang Kopf liebt den experimentellen Ausdruck von Farben, Formen und Strukturen. Ob abstrakt, realistisch, streng formal oder verspielt, bewegt er sich in den verschiedensten Stilformen. In Öl, Acryl und Mischtechniken fertigt er die Gemälde und Grafiken auf unterschiedlichsten Trägern, wie Leinwand, Holz oder Karton. Die Welt der Bildenden Kunst ist zu seiner eigenen KOPFWELT geworden - zahlreiche Ausstellungen und Wettbewerbspreise geben ihm Bestätigung.

"Munterbunt" – so wie der Titel eines ihrer Bilder – ist eigentlich das gesamte Portfolio der Autodidaktin Marny Staib. Mit einem reichen Farbenspiel, fantasievoll und poetisch anmutend führt sie die Betrachter durch ihre Traumwelten. Berührungsängste mit der Kunst sind ihr fremd - unbefangen und frei geht sie mit Farben und Formen um. Ihre Arbeiten bewegen sich zwischen Abstraktion und Naturerlebnis, die Marny Staib bereits in einigen Ausstellungen erfolgreich präsentiert hat.

Klaus Eppele fotografiert seit seinem 16. Lebensjahr und hat fast immer eine Kamera bei sich. Er entdeckt das Besondere im Alltäglichen, entwickelt Bildideen und verewigt diese in Fotografien. Dabei experimentiert er mit unterschiedlichen Beleuchtungen, Perspektiven und Anordnungen. Mit seinen Fotografien nimmt Klaus Eppele seit Jahren erfolgreich an Fotowettbewerben teil. Seine Werke werden häufig in Fotozeitschriften, auf zahlreichen Webseiten und Kalendern abgedruckt.

Die amerikanische Gastkünstlerin Sharon Garner hat sich neben Portrait- und Landschaftsfotografie auf Makroaufnahmen im Bereich ästhetischer Pflanzenfotografie spezialisiert. Als Motiv dienen ihr größtenteils Wildblumen der nordkalifornischen Küste, welche die Künstlerin mithilfe ihrer Spezialkamera und einer Vielzahl von Objektiven gekonnt in Szene setzt. Seit vielen Jahren präsentiert Sharon Garner ihre Arbeiten in Kunstgalerien, u.a. in Kalifornien, Texas und Japan.

In ihrem Impulsvortrag über die Heilkräfte der Natur gibt die Kräuterexpertin Nicole Windus am 21.09.2014 Einblicke in die faszinierende Welt der Heilkräuter. Sie verrät, wie Pflanzenkräfte und die vielfältige Schönheit der Natur dazu inspirieren können, die eigenen künstlerischen Fähigkeiten zu entdecken. Nicole Windus ist Gründerin und Inhaberin einer eigenen Pflanzenoase in Karlsruhe-Rüppurr und bietet ein umfangreiches Programm, u.a. an Kräuterschulungen und -Wanderungen.

TV-Moderatorin Birgit Klaus ("Planet Wissen") reizte das Experiment, was auf sie zukommen, wenn sie sich rein vegetarisch ernährt. Im Laufe ihres einjährigen Selbstversuchs, über den sie ein Buch geschrieben hat, erlebte sie viele Höhen und Tiefen. Am 20.09.2014. liest sie aus ihrem Buch "Tier zuliebe. Vegetarisch leben - eine Kostprobe" (Diederichs Verlag). Im Anschluss an ihre Lesung besteht Gelegenheit, in einem gemeinsamen Talk zu erfahren, wie sich das Leben drei Jahre nach Abschluss des Experimentes entwickelt hat.

"Unsere "rein pflanzliche" Gemeinschaftsausstellung ist eine künstlerische Hommage an die Pflanzenwelt, die Natur", sagt Marny Staib, Ideengeberin der Veranstaltung. "Wir sind überzeugt, dass wir dieses Thema einem breiten Publikum sowohl facettenreich als auch unterhaltsam nahebringen können und freuen uns schon jetzt auf zahlreiche Besucher."



rein pflanzlich" – eine künstlerische Hommage an die Natur
Gemeinschaftsausstellung vom 19. – 21.09.2014
im Rathausgewölbe, Karlsruhe-Durlach





Immer informiert sein: Melden Sie sich für den  Newsletter  von karlsruhe-entdecken.de an.


zurück